Galerie im KünstlerHaus Bremen

H. J. Beuste
Weitergehen
Juni 1992
Zeitungspapier, Gitterroste, Schokoladentafelgußformen, programmierte Leuchtschriftbänder, Stofflappen, Panzerglas. Toncollage The last train, Steve Reich

Franz Immoos
Farbtransformationen
Oktober 1991
Installationen: Kreidezeichnung, Sand, Farbpigmente, Holz, Sandstrukturen, Pigment, Pflasterstein, Kreidezeichnung

Ariane Epars
Untersuchung
Dezemper 1991
Wasser, Gewürze, Klebeband, Stempelfarbe

Bob Lens
Observatorium Total
Februar 1992
Stillleben und Aktionen: ausgewählte inernationale Zeitungen, Gerüche, Staub, Sand, Fluß- und Regenwasser, Früchte, Brot, Käse, schwarze Eiern, Briefe, Bücher, Notizen, Geschirr, Musik, Fleisch, Wurst, Texten, Fisch, Schinken, Meerwasser, Getränke, Gläser, Bestecke, Cassetten, Klänge, diverse Wecker, Steine, Kaffee, Gummihandschuhe, Seife, Putzmittel, Salate, Gemüse u. v. a. m.

An der Eröffnungsperformance wirkten mit: Ken Friedman sowie die Musiker Gstav Gisiger (tp), Otfried Schumacher (fl.) und Bernhard SChwark (viol.)

Joachim Bertenburg / Michael Lapuks
Kodex
April 1992
Kohle, geätzte Kupferplatte, Papier auf Holz.

Boris Doempke
On the run
Juni 1992
Holz und Acryl

Daniel Tschannen
Langer Schatten
Oktober 1992
Schaltafeln, Profileisen, Gerüstnetz

Mit: H. J. Breuste, Franz Immoos, Ariane Epars, Bob Lens, Joachim Bertenburg/ Michael Lapuks, Boris Doempke, Daniel Tschannen

Mai 1991 – Oktober 1992

Konzept: Horst Griese