Künstlerhaus Bremen

Kilian Rüthemann


*1979 in Bütschwil / CH

Kilian Rüthemann
Very Short Moment, 2009
Feuersteinklinge, ca. 8 cm, 13 Unikate,
je 800,– €

Der Schweizer Bildhauer Kilian Rüthemann lotet in seinen Werken die Grenzen von Material und Skulptur aus. Er arbeitet mit industriellen Werkstoffen wie Glas, Zement, Stahl, Lack oder Bitumen, mit Stoffen, deren Eigenschaften und Strukturen sich oftmals erst im Arbeitsprozess offenbaren. Für die Arbeit Very Short Moment greift Kilian Rüthemann auf das natürlich vorkommende Material des Feuersteins zurück. Mit nur einem gezielten Schlag werden Teile des Gesteins abgespalten und es entstehen scharfkantige Steinklingen. Die handwerkliche Geste ist noch unmittelbar spürbar und legt die besonders feine und ebenmäßige innere Struktur des Materials frei. Die endgültige Skulptur ergibt sich aus den besonderen Spalteigenschaften des Feuersteins und aus der präzisen Handlung des Ausführenden. Die Reduktion des bildhauerischen Akts ist auf das Äußerste gesteigert und bringt ein künstlerisches Produkt hervor, das die Ästhetik archaischer Werkgeräte in sich trägt.