Künstlerhaus Bremen

Tim Etchells // Fog Game


Eröffnung: Freitag, 3. September 2010, 19:30 Uhr
4. September – 21. November 2010

Begrüßung // Welcoming speech:
Waltraut Steimke, Geschäftsführung
Einführung // Introduction:
Stefanie Böttcher, Künstlerische Leitung
Künstlerhaus Bremen

Öffnungszeiten: Mi - So 14.00 - 19.00 Uhr
Opening hours: Wed - Sun 14.00 - 19.00 hrs

Künstlerhaus Bremen // Am Deich 68/69 // 28199 Bremen
Tel: 0049.(0)421.508 598 // Fax: 0049.(0)421.508 305
Mail: buero@kuenstlerhausbremen.de
Finden Sie uns auch auf Facebook.

Live aus dem Künstlerhaus Bremen:
The Silver Roadshow #2
als Livestream oder auf UKW 92,5
am 25.09.2010, 14-15 Uhr

 

timetchells

Programm // Programme:
23.09.2010, 18:30 // Ausstellungsrundgang
23.09.2010, 19:00 // Performance Lecture mit Terry O’Connor (Forced Entertainment) // Konzept von Terry O’Connor und Tim Etchells (in engl. Sprache)
19.11.2010, 19:00 // Ausstellungsgespräch mit Tim Etchells (in engl. Sprache)
Führungen // Guided tours:
07.10.2010, 19:00 // 28.10.2010, 19:00



  • Abb01
  • Abb03
  • Abb02
  • abb04.2.jpg
  • Abb07 2
  • Abb05
  • Abb06
  • pastedgraphic

Tim Etchells Ausstellung Fog Game umkreist das Thema Zukunft – ein zentrales Motiv in seinem Werk. Installation, Fotografie, Neonschrift und Video greifen ineinander und widmen sich dem, was kommen könnte. So nimmt Etchells die Veränderungen des Gegenwärtigen, die zwangsläufig mit einer Schau in die Zukunft verbunden sind, auf visueller Ebene auf. Jedes der ausgestellten Werke spielt mit dem menschlichen Verlangen, das Kommende zu kennen und sich auf das, was es bringt, vorbereiten zu können. Vage Vorahnungen vermischen sich mit einem Unbehagen angesichts zukünftiger Ereignisse. Die Sprache ist dabei ebenso Arbeitsmaterial des britischen Künstlers wie kulturelle Codes, die sich in Symbolen und Zeichen manifestieren. Etchells untersucht die Kraft dieser allgegenwärtigen Verständigungsmittel. Anhand von Erzählungen oder Chiffren testet er Assoziationen und Gefühle, die sich mit spezifischen Wörtern und Bildern verbinden und macht sich dabei deren Dynamik und Facettenreichtum zunutze.

Tim Etchells (*1962, lebt in Sheffield) arbeitet als bildender Künstler, Schriftsteller, Performer und Regisseur. Er ist Mitbegründer und künstlerischer Leiter von Forced Entertainment. Tim Etchells hatte u. a. Einzelausstellungen bei Gasworks und Butcher’s und zeigte seine Arbeiten bei der Art Sheffield, der Manifesta 7 und im September mit Vlatka Horvat bei der Aichi Triennale 2010. Fog Game im Künstlerhaus Bremen ist seine erste Einzelausstellung in Deutschland.


Moving between text-sculpture, photography, neon signs and video Tim Etchells’ exhibition Fog Game comprises a number of related works revolving around the theme of the future – a central motif in his œuvre. In this way Etchells explores, at a visual level, changes in the present which necessarily anticipate the future. Each of the works presented can be read as a reflection on the human desire to predict or prepare for what is to come, evoking a mixture of anticipation and unease in relation to possible versions of tomorrow. Language itself – as cultural codes manifested in symbols or signs – also provides working material for the British artist who investigates the power of this ubiquitous communication tool. Etchells deploys stories, images and ciphers in order to invoke associations and emotions in the viewer, both drawing on and questioning the dynamic, multifaceted capacity of words and images.

Tim Etchells (*1962, lives in Sheffield) works as an artist, writer and performance-maker/director. He is cofounder and artistic director of Forced Entertainment. Tim Etchells has had solo exhibitions at Gasworks and Butcher’s, and has shown his works at Art Sheffield, Manifesta 7 and in September (with Vlatka Horvat) at the Aichi Triennale 2010. Fog Game at the Künstlerhaus Bremen is his first solo exhibition in Germany.


Performance Lecture mit Terry O’Connor (Forced Entertainment)

Konzept von Terry O’Connor und Tim Etchells (in engl. Sprache)
Donnerstag, den 23.09.2010, 19:00 Uhr
Im Rahmen der aktuellen Ausstellung Fog Game von Tim Etchells laden wir zu einer Performance Lecture ein. Tim Etchells und seine Ensemble-Kollegin Terry O'Connor erarbeiteten sie gemeinsam. Sie basiert auf einem schriftlichen Gedankenaustausch zwischen beiden, in dem es um die Beziehung zwischen visueller Kunst und Performance geht. In Abwesenheit von Tim Etchells, aber umgeben von seinen ausgestellten Arbeiten wird Terry O'Connor eine Lecture über die Zusammenhänge von visueller und performativer Kunstpraxis halten.

 


 

In Kooperation mit der Schwankhalle Bremen findet ein Gastspiel von Forced Entertainment statt. Tim Etchells ist Mitbegründer und künstlerischer Leiter dieser 1984 gegründeten Performance-Gruppe. Forced Entertainment gilt als eines der einflussreichsten Ensembles des experimentellen Theaters in Europa und besteht im Kern aus sechs Künstlern: Robin Arthur, Richard Lowdon, Claire Marshall, Cathy Naden, Terry O'Connor und Tim Etchells.

Programm // Programme:
21.09.2010, 14:00–17:00 // Workshop mit Richard Lowdon (Forced Entertainment), Probebühne Schwankhalle //
Anmeldung unter schaefer@schwankhalle.de
21.09.2010, 20:00 // Spectacular // Performance, 75 min., anschl. Publikumsgespräch, Neuer Saal Schwankhalle
22.09.2010, 20:00 // Void Story // Performance, 80 min., anschl. Publikumsgespräch, Neuer Saal Schwankhalle

In Spectacular betritt ein einzelner Performer die Bühne. Er erklärt dem Publikum, dass das Stück, das heute Abend zu sehen ist, ein wenig anders als erwartet verlaufen wird. Es herrscht eine ungewöhnliche Atmosphäre, Bühnenteile fehlen und Darsteller ebenfalls, der Aufgang des Schauspielers aus dem Off und das Licht wirken befremdlich. Der Ton ist total daneben. Die Dinge fallen irgendwie auseinander – oder vielleicht fügen sie sich gerade jetzt zusammen. Eindringlich und komisch verwickelt dieses Bühnenwerk das Publikum verführerisch langsam in die Vorstellung eines abhanden gekommenen Stücks. Es handelt vom Jetzt des performativen Moments, dem schmalen Grat des Gelächters, von Möglichkeit und Erfindung. Es geht um den Tod und das theatrale Spielen des Sterbens, um den befremdlichen Kontakt zweier Bühnenkünstler und einem Publikum, welches hin und hergerissen ist, zwischen dem, was es sieht und was ihm erzählt wird.

Void Story, dem Namen nach eine lückenhafte Geschichte, verfolgt zwei mitgenommene Protagonisten auf einer Achterbahnfahrt durch die verbleibenden Überreste der Gegenwartskultur. Sie navigieren durch schreckliche Stadtlandschaften, werden gejagt, angeschossen und von Insekten gebissen. Sie hetzen durch ein unterirdisches Tunnelsystem, befinden sich in einem mysteriösen Hotel, verirren sich in der Wildnis, in Hinterhöfen und überwucherten Vergnügungsparks. Forced Entertainment präsentiert diese ernste und komische Story quasi als ein Hörspiel; die Darsteller sitzen an Tischen und lesen aus dem Skript. Sie arbeiten fast ausschließlich mit ihren Stimmen und stellen die Soundeffekte selbst her. Die eher karg ausgestattete Bühne wird von projizierten Bildern und Tim Etchells rastlosem Text aus einem Drehbuch für eine unmögliche Filmversion geprägt.

Schwankhalle, Buntentorsteinweg 112, 28201 Bremen

Alle Veranstaltungen in englischer Sprache // Tickets/Infos: 0421-70 01 41

www.schwankhalle.de

Schwankhalle


Tim Etchells

Im Rahmen der aktuellen Ausstellung Fog Game von Tim Etchells

Ausstellungsgespräch mit Tim Etchells
Freitag, den 19.11.2010, 19:00 Uhr

Das Ausstellungsgespräch im Künstlerhaus Bremen widmet sich verstärkt den Videoarbeiten Tim Etchells, in denen die Protagonisten immer wieder von persönlichen Erlebnissen, Gedanken oder Phantasien erzählen. Sie berichten von ihren eigenen Wünschen und Ängsten, sprechen über Gefühle und kleine Wunder. Schwächen, Eigenheiten, Wiederholungen oder Versprecher, verbunden mit einer direkten Ansprache, verstricken uns in ein Netz aus persönlicher Anteilnahme und öffentlicher Enthüllung. Ausgehend von den Videoarbeiten werden Querverbindungen zu Tim Etchells performativen Werken und seiner visuellen Kunstpraxis gezogen.

Tim Etchells (*1962, lebt in Sheffield) arbeitet als bildender Künstler, Performer, Schriftsteller und Theaterregisseur. Er ist Mitbegründer und künstlerischer Leiter von Forced Entertainment, hatte Einzelausstellungen bei Gasworks und Butcher’s und zeigte seine Arbeiten bei internationalen Ausstellungen wie der Art Sheffield, der Manifesta 7 sowie im September zusammen mit Vlatka Horvat bei der Aichi Triennale 2010. Fog Game ist Tim Etchells erste Einzelausstellung im deutschsprachigen Raum. Ebenso vielseitig wie sein künstlerisches Schaffen, sind die Techniken und Medien – Performance, Text, Video, Installation – die Tim Etchells einsetzt.

 


Die Ausstellung wird gefördert von der Waldemar Koch Stiftung, der Sparkasse Bremen und dem British Council.
Sparkasse Bremen und British Council

Herzlichen Dank an den Findorffer Weinladen, Bacchus - Weine der Welt und SuppKultur.