Margaret Harrison

Bunny Man 2 rgb2

Margaret Harrison (*1940 in Wakefield, Großbritannien) ist Mitbegründerin des Kollektivs London Women’s Liberation Art Group und zählt zu den einflussreichsten feministischen Künstlerinnen der Gegenwart. Ihre Werke befinden sich in wichtigen internationalen Sammlungen u.a. in der Tate Collection. Die Jahresgabe von Margaret Harrison ist die berühmte, in limitierter Auflage vervielfältigte Zeichnung He’s Only a Bunny Boy But He’s Quite Nice Really, die Teil der Gruppenausstellung Ein Schelm, wer Böses dabei denkt im Künstlerhaus Bremen war. Als die Originalzeichnung 1971 erstmalig ausgestellt wurde, sorgte sie für große Kontroverse und für die Schließung der Ausstellung bereits am ersten Tag durch die Polizei. Die Edition basiert auf einem Foto des gestohlenen Originals und stellt Hugh Hefner, den Gründer des US-amerikanischen Magazins Playboy, Pfeife rauchend in einem nicht viel bedeckenden Bunny-Kostüm dar.

Margaret Harrison
He’s Only a Bunny Boy But He’s Quite Nice Really, 1971/2011
Archival Print auf Papier
42 x 29,7 cm
Edition von 100, davon 5 für das Künstlerhaus Bremen
signiert, nummeriert, ungerahmt
795 €