Lina Hermsdorf

2017 Jahresgaben Kunstlerhaus c web

Lina Hermsdorfs (*1985 in Hamburg, lebt und arbeitet in London) Jahresgabe spiegelt ihre fortlaufende Beschäftigung mit den Eigenschaften von lebenden Systemen, die Energie und Information empfangen, speichern und umformen. Die Künstlerin hat hierfür Glasplatten in den Proportionen eines Bürotisches gestaltet. Jedes der drei Unikate ist mit unterschiedlichen Reihen von Sätzen bedruckt. Die Arbeit spielt sowohl mit der Durchsichtigkeit des Materials als auch mit der damit verbundenen Arbeitssituation und rückt das Verhältnis zwischen Körper und Maschine – hier der Rechner – ins Bewußtsein.


Über Tonspuren und die Anwendung von Glas als Material, das einerseits trennt, jedoch den Blick frei wandern lässt, verwirklichte die Künstlerin in ihrer Einzelaausstellung im Künstlerhaus ihre Erforschung des von den Wissenschaften und von der Technologie durchdrungenen Körpers. Ähnlich wie die Besucher ihrer Ausstellung wird jeder Käufer dieser Jahresgabe potenziell zum Performer Hermsdorfs Arbeit, indem er den Schreibtisch als Ort des Informationsaustausches aktiviert. 


Lina Hermsdorf
Desktop I-III, 2017
Text auf Glas, beidseitig
65 x 90 cm
3 Unikate
Preis: je 550 Euro