Julia Horstmann

julia-horstmann.jpg

Das Interesse für private sowie öffentliche Bauten und ihre Wirkung zeigt sich in zahlreichen Arbeiten von Julia Horstmann (*1974 in Hamburg, lebt in Berlin). Auch in der Fotografie o.T. beschäftigt sie sich mit Architektur, diesmal mit dem Haus Müller in Prag, das von dem Architekten Adolf Loos gebaut wurde. Für ihre künstlerische Auseinandersetzung mit Person und Bau wählte Julia Horstmann die Gegenüberstellung zweier kontrastreicher, gegeneinander abgegrenzter Farbräume, die mittels Perlenknöpfen wieder miteinander verbunden werden. Loos fordert in seinen Schriften, Knöpfe sollten wie Architektur unauffällig und zurückhaltend sein. Im Gegensatz hierzu pflegten die Pearl Kings and Queens in London ihre Kleidung mit diesem Zierrat zu schmücken und aufzuwerten. In Julia Horstmanns Fotografie der eigenen Collage synthetisiert sie beide Auffassungen. Die Knöpfe fungieren als Bindeglied zwischen den beiden räumlichen Ebenen und der Betrachter blickt dergestalt auf verschiedene Aspekte von R o.T., 2008 Raumkonstellationen.

Julia Horstmann
o.T., 2008
Digitalprint
18 x 24 cm
Auflage 3 + 1 AP
Preis: 380 €