Rosa Barba

RosaBarba_SeaSickPassengerLetterbox

Die Skulptur Sea Sick Passenger Letterbox (2016) knüpft an die Formensprache und die Anliegen ihres Vorgängers Sea Sick Passenger (2014) an, ein großer Filz-Bildschirm, der einen ausgeschnittenen Text präsentiert und auf dem Boden liegt. Während der Text auf dem Filz-Bildschirm nur teilweise lesbar ist, wenn man beim Herumgehen nach unten schaut, komprimiert Sea Sick Passenger Letterbox die tatsächlich ausgeschnittenen Filzbuchstaben in einem versiegelten Glasbehälter – ähnlich wie bei einer Blackbox ist ihr Inhalt verschlüsselt, aber durch das transparente Glas scheinbar zugänglich. Die Sprache wird in dieser Flaschenpost, einer Art Übersetzung, zersetzt, wodurch sich neue mögliche Bedeutungen ergeben. Wie Ben Borthwick es ausdrückte: „Der Leser wird zum Herausgeber, indem er diese Fragmente zu neuen Erzählungen sequenziert“.

 

Rosa Barba
Sea Sick Passenger Letterbox, 2016
Filzbuchstaben, Glaskasten
20 x 20 x 20 cm
Auflage: 3/5 + 1 AP
9.500 €