Der BREMER KUNST SATELLIT fliegt seit 2002 von Bremen aus um die Welt. Er war zunächst bei der GAK – Gesellschaft für Aktuelle Kunst stationiert. Seit 2007 gehört er zum Künstlerhaus Bremen. Er bringt von namhaften Kuratoren wie Wulf Herzogenrath, Jean-Francois Guiton, Eva Schmidt, Susanne Pfeffer, Stefanie Böttcher ausgewählte Bremer Künstler*innen zu Ausstellungen oder Expeditionen an besondere Orte. Nach seiner Rückkehr werden die Eindrücke oder Ergebnisse der Reisen in Bremen und manchmal auch in Berlin präsentiert.

Der nächste Kunst Satellit geht 2020 auf eine lange Reise. Kuratiert vom früheren Leiter der Künstlerhäuser Worpswede und jetzigen Leiter des Wiener Künstlerhauses Tim Voss, werden die Künstler*innen Claudia Piepenbrock und Andre Sassenroth im Sommer/ Herbst des nächsten Jahres mit dem Zug (und einigen Fähren) von Bremen/ Deutschland nach Warschau/ Polen, Moskau und Wladiwostok/ Russland, Donghai und Seoul/ Südkorea, Shanghai und Xining/ China, Almaata/ Kasachstan, Baku/Aserbaidschan, Tiflis/ Georgien, Istanbul/ Türkei und zurück nach Bremen reisen.

Unterwegs werden sie an verschiedenen Stationen Halt machen, mit den Menschen in Kontakt treten, Vorträge halten und Präsentationen machen. Die Reise trägt den Titel 473 STUNDEN UND 31 MINUTEN – EIN STILLLEBEN und wird in einem Buch dokumentiert werden.

English Version click here

Bremer Kunst Satellit
Projektleitung: Ursula van den Busch
Marwedeweg 45
28355 Bremen
Tel: +49 421 2052290
satellit@kuenstlerhausbremen.de

www.bremerkunstsatellit.de/